Themenportal Nachhaltige BeschaffungFachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Aktuelle Nachricht

Leitfaden der Bundesregierung für eine nachhaltige Textilbeschaffung der Bundesverwaltung aktualisiert

Ob Arbeitskleidung, Bettwäsche im Krankenhaus oder Kantinenausstattung: Die Bundesregierung will beim Kauf von Textilien künftig stärker als bisher auch ökologische und soziale Kriterien berücksichtigen. Die überarbeitete Fassung des Leitfadens ist noch praxisorientierter und liefert dazu konkrete Hilfestellungen.

Mit dem Inkrafttreten des „Stufenplans zur Steigerung der nachhaltigen Beschaffung von Textilien durch Behörden und Einrichtungen der Bundesverwaltung“  2023 wurde auch der „Leitfaden der Bundesregierung für eine nachhaltige Textilbeschaffung der Bundesverwaltung" überarbeitet. Der Leitfaden definiert in seiner dritten Auflage von Mai 2024 klare soziale sowie ökologische Nachhaltigkeitskriterien zur öffentlichen Textilbeschaffung entlang der gesamten Lieferkette.

Der überarbeitete Leitfaden empfiehlt umfassende Nachhaltigkeitskriterien und dient als Orientierungshilfe für Bundesländer und Kommunen, um die Arbeit der öffentlichen Beschaffungsstellen im Sinne einer nachhaltigen Textilbeschaffung zu erleichtern. Die Bundesregierung unterstreicht damit ausdrücklich die Relevanz von Nachhaltigkeitskriterien sowie den Schutz von Mensch und Umwelt entlang der gesamten Lieferkette. Der Leitfaden umfasst dabei die Produktgruppen Bekleidungstextilien und Wäsche sowie Bettwaren, Bettwäsche, Handtücher, Waschlappen sowie Matratzen.

So wird konkret beschrieben, wie menschenrechtliche Sorgfaltspflichten in der öffentlichen Vergabe verankert werden können – analog zum Lieferkettengesetz für die Privatwirtschaft. Die öffentliche Beschaffung kann und soll daher künftig ihre Hebelwirkung zur Förderung von Nachhaltigkeitsstandards – einschließlich der Einhaltung menschenrechtlicher und umweltbezogener Sorgfaltspflichten – noch stärker nutzen. Darüber hinaus wurden unter anderem einzelne ökologische Ausschluss- und Zuschlagskriterien sowie Hinweise zur Berücksichtigung kreislaufwirtschaftlicher Aspekte ergänzt und angepasst. 

Oberste Prämissen der Empfehlungen des Leitfadens sind Vergaberechtskonformität, zweckmäßige Anforderungen, die aktuell von Bietenden erfüllt werden können, eine klare Nutzendenführung sowie die einfache Handhabung in der Vergabepraxis. 

Der Leitfaden kann unter folgendem Link heruntergeladen werden: www.bmz.de/resource/blob/147140/leitfaden-nachhaltige-textilbeschaffung.pdf

Hintergrund:
Mit der Neuauflage des Maßnahmenprogramms „Nachhaltigkeit“ vom 25. August 2021 bekräftigte die Bundesregierung das Ziel einer nachhaltigen öffentlichen Textilbeschaffung und gab vor, den Stufenplan, der zur Umsetzung des 50-Prozent-Ziels dient, schnellstmöglich zu finalisieren. Dieser Stufenplan zur Steigerung der nachhaltigen Beschaffung von Textilien ist zum 15. März 2023 in Kraft getreten. Die darin enthaltenen Maßnahmen und Umsetzungsschritte sollen die Behörden und Einrichtungen der Bundesverwaltung dabei unterstützen, bis 2026 jeweils 50 Prozent der maßgeblichen Textilien nachhaltig zu beschaffen. Zentrale Grundlage des Stufenplans ist der Leitfaden, der im Januar 2021 erstmals von der Bundesregierung veröffentlicht wurde. Dieser unterstützt Beschaffungsverantwortliche bei der praktischen Umsetzung einer nachhaltigen Textilbeschaffung und definiert die ökologischen und sozialen Anforderungen der Bundesregierung. Stufenplan und Leitfaden ergänzen sich so gegenseitig.


Herausgeber

  • Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Ref. 120 „Nachhaltige Transformation globaler Lieferketten“, RL120@bmz.bund.de Postfach 12 03 22 53045 Bonn und
  • Umweltbundesamt (UBA) Fachgebiet III 1.3 Ökodesign, Umweltkennzeichnung, Umweltfreundliche Beschaffung Wörlitzer Platz 1 06844 Dessau-Roßlau
Der Leitfaden enthält Nachhaltigkeitsanforderungen für die öffentliche Textilbeschaffung für die Bundesregierung, konkret für die Behörden und Einrichtungen der Bundesverwaltung (entsprechend dem Geltungsbereich des Maßnahmenprogramms „Nachhaltigkeit“) sowie sonstige Beschaffungsstellen, die für den Bund als öffentlicher Auftraggeber Textilausschreibungen vornehmen. 
Länder und Kommunen können sich am Leitfaden orientieren. Bild: BMZ

Der Leitfaden enthält Nachhaltigkeitsanforderungen für die öffentliche Textilbeschaffung für die Bundesregierung, konkret für die Behörden und Einrichtungen der Bundesverwaltung (entsprechend dem Geltungsbereich des Maßnahmenprogramms „Nachhaltigkeit“) sowie sonstige Beschaffungsstellen, die für den Bund als öffentlicher Auftraggeber Textilausschreibungen vornehmen.

Länder und Kommunen können sich am Leitfaden orientieren. Bild: BMZ